Vom Anbeginn ihres Schaffens, Anfang der sechziger Jahre, suchte Christa Jeitner nach neuen Ausdrucksformen und Aussagemöglichkeiten, griff Themen auf, die durch ihren hohen Anspruch das übliche überschritten. Experimentell variierte sie alte Techniken, entwickelte Strukturen und erschloss dem Material innewohnende Möglichkeiten, um dieses selbst zum Ausdrucksträger zu machen.

Dr. Hannelore Sachs im Katalog zur Ausstellung in Oslo 1987

Menü schließen