Zyklen

Christa Jeitner arbeitet mit Hanf und Leinengarn, Leinengewebe, Seide und Tuch, Materialien, die von ihr als Teil der Natur respektiert und als Selbstwert in die Gestaltung einbezogen werden. Sie nutzt sie für die künstlerische Umsetzung von Bildideen mit tieflotender, oft eminent aktueller Thematik, vielfach in mehrteiligen Folgen.

Dr. Hannelore Sachs im Katalog zur Ausstellung in Oslo 1987

→ Stationen
Fadenverknotung – 1966-1967

→ Licht des Nichts
Nahtzeichnungen – 1987-1990

→ Landschaft über Landschaft
Nahtzeichnungen – 1995

→ Drei Banner
Dezember 1989

Menü schließen